Stadtkaffee

„20 años promoviendo la vida, haciendo negocios sostenibles, entendiendo que el concepto de responsabilidad, puesto en nuestro lema, implica responsabilidad en todo; con el medio ambiente, con nuestros productores, con nuestras fuentes financieras, responsabilidad con nuestros clientes.“

Rodolfo Peñalba, Gerente de COMSA

„Seit 20 Jahren wirtschaften wir nachhaltig und verstehen, dass das Konzept der Verantwortung, das tief in uns verankert ist, eine Verantwortung in allem beinhaltet: Mit der Umwelt, mit unseren Produzent:innen, mit unseren finanziellen Ressourcen und mit unseren Kund:innen.“

Rodolfo Peñalba, Manager von COMSA

Warum (noch) ein Stadtkaffee?

Eines der ersten populären Produkte des Fairen Handels war der „Indio-Kaffee“ (Kaffee der Kooperative Fedecocagua aus Guatemala), dessen Einführung 1973 mit einer großen politischen Kampagne begleitet wurde, die erstmalig Informationen über eine Kooperative und zur Preiskalkulation öffentlich bewarb. Fast 50 Jahre später ist Kaffee nach wie vor der Spitzenreiter unter den Fair-Handels-Produkten: 30% des Umsatzes in Deutschland entfällt auf Kaffee. Das entsprach in 2020 insgesamt 27.394 Tonnen fair gehandeltem Kaffee, davon tragen 24.164 Tonnen das Fairtrade-Siegel.

Das Fairtrade-Siegel bedeutet für kleinbäuerliche Familien den Zusammenschluss zu Kooperativen, stabile Einkommen, eine Mitspracherecht, Zugang zu Beratungen, Unterstützung bei der Anpassung an den Klimawandel, Zugang zu Krediten und die Steigerung der Produktivität und Qualität und garantiert uns als Kund:innen ein sozial-gerechtes Produkt in den Händen zu halten. Wenn du dich vertiefend informieren und auch die Zahlen nachlesen möchtest: Forum Fairer Handel und Fairtrade Deutschland.

Wir haben uns also auf den Weg gemacht, einen Kaffee nach Rostock zu holen, der biologisch angebaut wird, den Kriterien des Fairen Handels entspricht und in der Region geröstet wird. Denn auch die regionale Wertschöpfungskette darf für uns nicht fehlen, um dir ein Produkt zu empfehlen! Für das Projekt Rostocker Stadtkaffee arbeiten wir mit der Rösterei da joir ma zusammen. Der Kaffee wird in Teschendorf geröstet und dort und in den Rostocker Cafés „92 Grad“ und „Laska“ von Hand verpackt und für dich frisch gemahlen und aufgebrüht.

Unsere erste Wahl fiel auf die Kooperative COMSA aus Honduras, die alle unsere Kriterien erfüllte und über die du dich hier umfangreich belesen kannst. (Eine Übersetzung in deutsch, englisch und französisch wird angeboten.) Nach den ersten Feedbacks von Kund:innen und Problemen mit dem Lieferanten haben wir beschlossen, mit der Kaffeesorte noch einmal umzusteigen. Wir bleiben in Honduras und wechseln ab voraussichtlich Mai 2022 zu ASOPROSAN (San Andrés Coffee Producers Association). Sobald wir dazu mehr Informationen haben, teilen wir diese hier mit dir.

Den COMSA Kaffee kannst du aber aktuell noch online und in diesen Cafés kaufen bzw. trinken:

92 Grad
Neue Werderstraße 42
18057 Rostock
Instagram

Laska
Fritz Reuter Straße 36
18057 Rostock
Instagram

Die Abpackungen sind 250g, 500g, 1kg, 5kg und 10kg. Die Röstung ist omni roast, er eignet sich für gängige Handzubereitungsmethoden wie Filterkaffee, Frenchpress und Mokkakännchen. Für Vollautomaten ist er nicht geeignet.

Zertifizierung:
Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006
FLO ID 45495