Fairer Handel

„Fairer Handel ist eine Handelspartnerschaft, die auf Dialog, Transparenz und Respekt beruht und nach mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel strebt“. (Auszug aus der internationalen Definition des Fairen Handels von FINE 2001)

Der Begriff „fair“ ist gesetzlich nicht geschützt und von daher gibt es eine große Vielfalt an Zeichen. Produkte aus Fairem Handel sind sicher an den Marken der anerkannten Fair-Handels-Importeure, am Label der World Fair Trade Organization (WFTO) und an den anerkannten Produktsiegeln des Fairen Handels zu erkennen. Bezog sich der Faire Handel früher hauptsächlich auf ProduzentInnen des Globalen Südens, gibt es mittlerweile auch Fair-Handels-Zertifikate für bestimmte ProduzentInnen-Gruppen des Globalen Nordens, wie beispielsweise das Siegel von Naturland Fair für Milchprodukte. Weltläden, die Fachgeschäfte für Fairen Handel, bieten die größte Auswahl an fair gehandelten Produkten. Der Rostocker Weltladen ist in der Hermannstraße 36 zu finden.

Siegel und Label, die dir vor allem im Alltag begegnen könnten, sind im Folgenden kurz aufgelistet und näher erläutert:

 

Auch hier wird gerade getüffelt. Bald werden die Siegel im neuen Glanz erstrahlen.